Cybermobbing

Medienrecht

Der englische Begriff Cybermobbing steht für die Belästigung, Diffamierung oder Nötigung mit Hilfe des Internets. Dies kann zum Beispiel über Chatrooms oder Instant Messenger erfolgen. Auch der Diebstahl virtueller Identitäten, um in fremdem Namen Beleidigungen auszusprechen oder Geschäfte abzuschließen, ist ein Fall des Cybermobbings.

 

Cybermobbing auf anawalto.de

www.anawalto.de/repuationsrecht/

 

Ähnliche Begriffe zu Cybermobbing

IT-Recht
Schmähkritik
Social-Media-Recht

  

Zum Glossar