Tatsachenbehauptung

Medienrecht

Tatsachenbehauptungen sind dem Beweis zugängliche Äußerungen, wobei nur die theoretische Möglichkeit der Beweisbarkeit gegeben sein muss. Hilfsmittel zur Beweisbarkeit sind etwa die Klärbarkeit und Geschichtlichkeit des Sachverhalts. Wahre Tatsachenbehauptungen müssen grundsätzlich hingenommen werden, es sei denn, es liegt eine, die Meinungsfreiheit überwiegende, Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts vor. Nicht hinzunehmen sind hingegen unwahre Tatsachenbehauptungen. Die Tatsachenbehauptung ist immer abzugrenzen von der Meinungsäußerung.

 

Tatsachenbehauptung auf anawalto.de

www.anawalto.de/cybermobbing/

 

Ähnliche Begriffe zu Tatsachenbehauptung

Meinungsäußerung
Meinungsfreiheit
Pressefreiheit

  

Zum Glossar