Schiedsgerichtliche Beilegung von domain-rechtlichen Streitigkeiten durch das WIPO-Arbitration and Mediation Center in Genf


Schiedsgerichte Beilegung von domain-rechtlichen Streitigkeiten durch das WIPO-Arbitration and Mediation Center in Genf

Seit Ende 1999 besteht die Möglichkeit, bestimmte Domain-Streitigkeiten durch ein internationales Schiedsgericht vergleichsweise kostengünstig und schnell entscheiden zu lassen.


Dr. Stefan Ricke:

Schiedsgerichtliche Beilegung von domain-rechtlichen Streitigkeiten durch das WIPO-Arbitration and Mediation Center in Genf


[Stand: Februar 2002]



Gliederung

A. EINLEITUNG 

B. HAUPTTEIL 

I. Definitionen

1. Internet-Domain
2. Domain-rechtliche Streitigkeit
3. Schiedsgericht
4. Uniform Domainname Dispute Resolution Policy
5. WIPO-Arbitration and Mediation Center in Genf 

II. Verfahren 

1. Verfahrensablauf
2. Aktivlegitimation
3. Rechtsgrundsätze
4. Entscheidung des Schiedsgerichts 

III. Beispiel 

IV. Statistik 

V. Vorteile des Schiedsverfahrens 

1. Zeitvorteil
2. Kostenvorteil
3. Fachkompetenz 

VI. Nachteile des Schiedsverfahrens 

1. Beschränkte Aktivlegitimation
2. Rechtliche Legitimation des Schiedsverfahrens
3. Schwierige Rechtsfragen
4. Begünstigung des Beschwerdeführers 

C. SCHLUSS 

 

[WICHTIGER HINWEIS] Alle Angaben im nachfolgenden Auszug aus dem Rechtsratgeber "Der große Humboldt-Ratgeber Internetrecht" wurden von Autoren und Verlag sorgfältig geprüft. Die Autoren haben sich nach bestem Wissen um die inhaltliche Richtigkeit ihrer Ausführungen bemüht, die wegen der Komplexität der gesetzlichen Regelungen, widersprüchlicher Gerichtsentscheidungen, ungeklärter Rechtsfragen und den Besonderheiten jedes Einzelfalles aber nicht verbindlich, sondern nur als persönliche Einschätzungen der Autoren zur allgemeinen Rechtslage zu werten sind. Deshalb kann eine Gewähr nicht übernommen werden. Insbesondere erhebt dieser Ratgeber keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Auch ist das Internetrecht ein junges und dynamisches Rechtsgebiet, das sich ständig ändert. Bei Fragen zum aktuellen Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung wenden Sie sich bitte an den Herausgeber und die Autoren.