Reputationsrecht - Verteidigung Ihres guten Rufs im Internet

Kanzlei-Profil

Autor: Stefan Ricke

Eine wachsende Bedeutung erlangt der Einsatz juristischer Mittel beim Entfernen von ehrverletzenden und geschäftsschädigenden Äußerungen und Inhalten aus dem Internet, z.B. aus Webseiten, Foren, Blogs (z.B. Blogspot), Bewertungsportalen (z.B. jameda, yelp), Social Networks (z.B. facebook) und Suchmaschinen (z.B. Google).

Anwaltliches Tätigwerden gegen sogenanntes Cyber-Mobbing / Cyber-Bullying / Internet-Mobbing / Rufmord und gegen diskreditierende unwahre Tatsachenbehauptungen und  Schmähkritik in Form von Beleidigung und Verleumdung im Internet ist wegen des unendlichen Gedächtnisses des Internet von wachsendem Interesse insbesondere für Unternehmen. Dieses relativ neue Rechtsgebiet wird auch als Reputationsrecht bezeichnet.

Die Anwaltskanzlei Dr. Ricke unterstützt Sie bei der Verteidigung der geschäftlichen Reputation Ihres Unternehmens. Sie erhalten Hilfe dabei, dass Ihre Kunden Ihre unwahren negativen Bewertungen zurücknehmen bzw. löschen.  Auch erhalten Sie z.B. Unterstützung beim Entfernen von Suchmaschinen-Ergebnissen auf Basis der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs zum Recht auf Vergessen.

In Fällen von geschäftsschädigendem Cybermobbing werden die Kosten einer anwaltlichen Beratung und Vertretung von den Rechtsschutzversicherungen regelmäßig übernommen. Bitte erfragen Sie vorsorglich vorab bei Ihrer Rechtsschutzversicherung, ob Versicherungsschutz besteht.

Bitte vereinbaren Sie telefonisch oder per E-Mail einen Erstberatungstermin, kurzfristiger Termin ist in der Regel möglich.

Die Erstberatung Ihres Unternehmens kann, falls gewünscht, auch telefonisch erfolgen.

Unverbindliche Anfrage

Nach oben